Gemeinsam mit Uta Schneider, der Geschäftsführerin der Regionale 2016 Zukunftsland, wird Jan Kampshoff über Strategien für den Umgang mit Einfamilienhausgebieten aus den 1950er – 70er Jahre sprechen.

Wenn Land und Stadt als eng miteinander verflochtenes Bezugssystem betrachtet wird, ergeben sich neue Perspektiven für das Land. Mit dezentralen Versorgungssystemen, einer intelligenten Vernetzung von Räumen und Infrastruktur und einer Sensibilität für die landschaftlichen Qualitäten können die ländlichen Räume neu interpretiert werden. Raumplanung, Landespolitik und Gestaltung müssen dafür ineinandergreifen. Das Symposium gibt einen Überblick über die wichtigsten Handlungsfelder und Strategien.

Eine Veranstaltung der BDA-Reihe „Dezentral“ im Rahmen des Architektursommers Rhein-Main 2015.

 

Wann? 24. September 2015, 14 – 18 Uhr

Wo? Zukunftspavillon des ASRM, Mainz-Kastel / Wiesbaden

Weitere Informationen finden Sie hier.